Arbeiten an Freileitungen

Sie planen Arbeiten auf Ihrem Dach und in unmittelbarer Nähe befinden sich Niederspannungs-Freileitungen? Um Gefahren zu vermeiden, sind unbedingt Isolierungen an den Freileitungen anzubringen, sofern diese blank ausgeführt sind. Auch bei isolierten Freileitungen müssen bestimmte Maßnahmen vor Beginn Ihrer Dacharbeiten getroffen werden.

Arbeiten an Freileitungen dürfen nur vom jeweiligen Netzbetreiber bzw. einem von diesem beauftragten Unternehmen vorgenommen werden. Hier können Sie uns schnell und einfach online beauftragen. 

Themen im Überblick

Freileitungsisolierung

In Stuttgart gibt es noch oberirdische Anlagen, die den Strom über Dachständer ins Haus führen. Dabei sind die Leitungen entweder blank oder isoliert. Während die isolierte Freileitung ausreichend Schutz gegen zufälliges Berühren bietet, sind im Falle blanker Freileitungen bei Arbeiten in deren Nähe technische Schutzmaßnahmen zu ergreifen: Die Stromleitung muss von uns isoliert werden. Dafür ist ein schriftlicher Auftrag bei uns notwendig.

Geplante Dacharbeiten in der Nähe von Freileitungen müssen beim Netzbetreiber gemeldet werden - auch wenn die Freileitungen bereits isoliert sind. In dem Fall sind möglicherweise bestimmte Maßnahmen zur Anpassung der Anlage notwendig, die in der Regel noch vor Beginn Ihrer Dacharbeiten erfolgen.

Wenn Sie das Dach eindecken, Arbeiten am Kamin durchführen oder eine PV-Anlage installieren wollen oder auch, wenn sich Kräne und Baumaschinen in unmittelbarer Nähe der Freileitung befinden, muss dies bei der Stuttgart Netze gemeldet werden. 

Wer kann eine Freileitungsisolierung beauftragen?

Sowohl der Eigentümer wie auch ein Dienstleister (z.B. Dachdecker) kann die Isolierung einer Niederspannungs-Freileitung bei der Stuttgart Netze beauftragen. Dabei ist immer der Beauftragende auch der Rechnungsempfänger.

Bitte beachten Sie: Vor Beauftragung der Freileitungsisolierung benötigen Sie als Dienstleister eine schriftliche Genehmigung des Eigentümers.

Arbeiten in der Nähe von Freileitungen: Ablauf

Sie nehmen mit uns Kontakt auf, indem Sie das Online-Formular "Arbeiten an Freileitungen beauftragen" auf dieser Seite ausfüllen und abschicken. Sie erhalten eine Bestätigungsmail an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse.

Für die aufgrund Ihres Vorhabens notwendigen Arbeiten an der Freileitung lassen wir Ihnen ein Angebot zukommen. Wenn Sie mit unserem Angebot einverstanden sind, schicken Sie uns den von Ihnen unterschriebenen Auftrag per Mail zu.

Wir oder ein von uns beauftragter Dienstleister kontaktieren Sie, um mit Ihnen einen Termin für die Ausführung unserer Arbeiten vor Ort abzustimmen.

Unsere Monteure führen die notwendigen Arbeiten an der Niederspannungs-Freileitung fachgerecht durch.

Danach können Sie mit Ihren Arbeiten am Dach beginnen.

Wenn eine Isolierung an der Niederspannungs-Freileitung aufgrund Ihres Vorhabens angebracht wurde, informieren Sie uns über die Beendigung der Arbeiten an Ihrem Dach. Dafür reicht eine kurze E-Mail aus.

Wir bauen die Isolierung wieder zurück.

Ihr Ansprechpartner

Bei Fragen helfen Ihnen die Kollegen aus der zuständigen Fachabteilung gerne weiter.

Bitte wählen Sie Ihren Stadtteil aus.
Ansprechpartner Hausanschluss Bezirk Nord
Stöckachstraße 48
70190 Stuttgart
Ansprechpartner Hausanschluss Bezirk Mitte
Stöckachstraße 48
70190 Stuttgart
Ansprechpartner Hausanschluss Bezirk Neckar
Stöckachstraße 48
70190 Stuttgart
Ansprechpartner Hausanschluss Bezirk Filder
Stöckachstraße 48
70190 Stuttgart

Freischneiden von Freileitungen

Als Netzbetreiber müssen wir unserer Verkehrssicherungspflicht nachkommen und Schäden oder Störungen in der Stromversorgung vorbeugen. Dazu gehört auch der Rückschnitt von Bäumen, um den Mindestabstand zu den Freileitungen einzuhalten. Unsere Mitarbeiter sind in der vegetationsarmen Zeit von Oktober bis März unterwegs und sprechen die notwendigen Maßnahmen mit den Grundstückseigentümern ab.* 

Wenn Sie uns über die Notwendigkeit eines Rückschnitts in der Nähe einer Freileitung informieren möchten, können Sie sich bei uns über das nachfolgende Kontaktformular melden. Das Freischneiden von Freileitungen ist für Sie kostenlos.

* Wird der Netzbetreiber an der Wahrnehmung seiner Verkehrssicherungspflicht gehindert und es kommen in diesem Zusammenhang Personen oder Anlagen zu Schaden, hat der Netzbetreiber gemäß § 823 BGB Anspruch auf Schadensersatz.

Arbeiten an Freileitungen beauftragen 

Sicherheitsrelevante Hinweise  

Arbeiten in der Nähe von elektrischen Freileitungen bergen viele Risiken! Folgende Schutzabstände sind dabei einzuhalten:

  • bis 1000 V = 1 m 
  • über 1 kV bis 110 kV = 3 m 
  • über 110 kV bis 220 kV = 4 m 
  • über 220 kV = 5 m

Das gilt insbesondere für Baugeräte wie Bagger, Kräne, Kipper-Lastwagen, Leitern, Bauaufzüge und Baugerüste. Vor Baubeginn bzw. vor der Baustelleneinrichtung sind eventuell erforderlich werdende Schutzmaßnahmen mit uns abzustimmen.

Sicherheitsrelevante Hinweise bei Freileitungsisolierung

  • Das von uns aufgebrachte Isoliermaterial bietet Ihnen keinen Schutz gegenüber mechanischen Beanspruchungen, wie sie während der Bauphase, z. B. durch unachtsames Berühren mit Baumaterial auftreten können. Halten Sie deshalb unbedingt den nötigen Abstand.
  • Aus Sicherheitsgründen darf das Isoliermaterial nur durch uns oder durch ein von uns beauftragtes Dienstleisterunternehmen wieder entfernt werden.  
  • Die Dachständer und Ankerbleche auf Ihrem Dach dürfen nicht beschädigt und keinesfalls verschoben werden. Diese sollten von Ihnen wieder fachgerecht eingedeckt werden. Entstandene Schäden an unseren Einrichtungen müssen wir Ihnen in Rechnung stellen. 
  • Die Isolierung bietet nur einen vorübergehenden Schutz gegen zufälliges Berühren der Freileitung. Isolierungen werden deshalb für einen maximalen Zeitraum von drei Monaten angebracht, da eine Gewährleistung bzgl. Isolierungswirkung nach diesem Zeitraum nicht mehr gegeben ist.