S-Vaihingen: Neue Strom-, Gas- und Wasserleitungen in der Heerstraße

14. Mai 2024
 – 
Baumaßnahmen

Stuttgart Netze und Netze BW investieren gemeinsam rund 925.000 Euro in die zukunftssichere Energie- und Wasserversorgung des Stuttgarter Stadtteils Vaihingen. Betroffen ist die Heerstraße – zwischen Wolfmadenstraße und Katzenbachstraße. Die Bauarbeiten beginnen am 21. Mai 2024.
 

Die umfangreichen Arbeiten zur Leitungserneuerung finden in der Heerstraße – zwischen Wolfmadenstraße und Katzenbachstraße – statt und erstrecken sich auf einer Länge von circa 320 Metern. Die Baumaßnahmen werden in offener Bauweise und in mehreren Bauabschnitten ausgeführt. Zuerst verlegt die Netze BW die neuen Gas- und Wasserleitungen direkt in der Straße. Anschließend erneuert die Stuttgart Netze die im Gehweg verlaufenden Stromleitungen auf gleicher Länge. Dabei handelt es sich bei den Stromkabelerneuerungen um besonders komplexe Maßnahmen – unter Anderem müssen zwei Querungen von bestehenden 110 kV-Leitungstrassen realisiert werden.

Die getrennten Leitungstrassen der drei Gewerke – Gas, Wasser und Strom – verlaufen in der Straße und im Gehweg und können nur nacheinander erfolgen. Aus diesem Grund sowie aufgrund der komplexen Stromleitungssituation in diesem Bereich wird nach derzeitiger Planung von einer Bauzeit bis Mitte Dezember 2024 ausgegangen. 

Gewisse Verkehrsbeeinträchtigungen lassen sich im Baustellenbereich leider nicht vermeiden. Je nach Bauabschnitt sind Fahrbahnsperrungen der Heerstraße in Richtung Hauptstraße notwendig. Jedoch fließt der Verkehr in die entgegengesetzte Fahrtrichtung weiter. In Zusammenhang mit der Verlegung von Stromleitungen entfällt einseitig der Gehweg. Fußgänger und Radfahrer werden über den Gehweg auf der gegenüberliegenden Straßenseite an der Baustelle vorbeigeführt. Die Zufahrt zu den Grundstücken wird gewährleistet – gewisse baustellbedingte Behinderungen sind dabei nicht auszuschließen. Die Parkplätze im Baustellenbereich müssen wegfallen. Alle Einschränkungen sind vor Ort entsprechend ausgeschildert. Darüber hinaus sind kurzzeitige Unterbrechungen der Gas-, Wasser- und Stromversorgung geplant. Die betroffenen Anwohner und Anlieger werden über die Details im Voraus schriftlich informiert. Für etwaige Beeinträchtigungen bitten die Netzbetreiber um Verständnis für die Notwendigkeit der geplanten Leitungserneuerungen. 

Alle am Projekt Beteiligten sind bestrebt, die Baumaßnahmen so zügig wie möglich durchzuführen. Ziel ist es, die Belastung durch Baulärm und Umfahrungen für die Bürgerinnen und Bürger möglichst gering zu halten.
 

Ihr Ansprechpartner

Gerne stehen wir Vertretern der Presse bei Fragen zur Verfügung:

Stuttgart Netze GmbH
Pressesprecher Moritz Oehl
Telefon 0711 8912-0256
[email protected]