Leitungsarbeiten in Vaihingen gehen voran

18. Juli 2019
 – 
Baumaßnahmen

Seit Mai bringt die Stuttgart Netze das Stromnetz im Gewerbegebiet und rund um den Bahnhof Vaihingen auf den neuesten Stand. Insgesamt investiert das Unternehmen rund 2,6 Millionen Euro in die Modernisierung der Versorgungsinfrastruktur.

Noch bis Mitte August verlegt der Stromnetzbetreiber neue leistungsstarke Mittel- und Niederspannungskabel in der Industriestraße in Vaihingen. Diese dienen vor allem der Versorgung verbrauchsstarker Industrie- und Gewerbekunden und hängen unter anderem mit den Neubauprojekten im Gewerbegebiet zusammen.
 
Die neuen Stromleitungen werden in einem mehrstufigen Prozess unter die Erde gebracht: Zuerst stehen das Ausheben der Montagegruben und der Kabelzug auf dem Programm, anschließend folgt die Verbindung der Stromkabel miteinander. Aufgrund dieses Vorgehens ist es teilweise nicht sofort ersichtlich, dass die Bauarbeiten vorangehen – obwohl dies der Fall ist.
 
Eine besondere Herausforderung stellt dar, dass die Arbeiten unter laufendem Betrieb des Stromnetzes stattfinden. Aus diesem Grund sind Ab- und Umschaltungen der Stromversorgung nötig, die am Montag, 15. Juli, begonnen haben und in Abstimmung mit den Kunden geschehen.
 
Außerdem laufen seit Mitte Juni die Arbeiten für die Gleisunterquerung am Bahnhof Vaihingen. Die neuen Stromleitungen in der Industriestraße werden unter den Bahnhof hindurch verlängert und dort ans bestehende Netz angeschlossen. Dazu baut die Stuttgart Netze eine neue Unterquerung der Regional- und S-Bahn-Gleise. Derzeit stellt der Netzbetreiber die hierfür notwendigen Gruben fertig; anschließend starten die geplanten Bohrungen.

Ihr Ansprechpartner

Unser Pressesprecher steht Ihnen bei allen Fragen rund ums Stuttgarter Stromnetz gerne zur Verfügung.

Moritz Oehl
Manager Unternehmenskommunikation
Stöckachstraße 48
70190 Stuttgart
Telefon: