Großinvestition in die Versorgungssicherheit in Stuttgart-West

31. August 2021
 – 
Baumaßnahmen

Zur Erneuerung des Hochspannungsnetzes in Stuttgart tauscht die Stuttgart Netze ein 2,5 km langes Hochspannungskabel von September bis Dezember 2021 im Stuttgarter Westen aus.

Das bislang vorhandene Kabel zwischen den Umspannwerken Sattlerstraße und Reuterstraße aus dem Jahr 1966 ist aufgrund seines Alters und einer erhöhten Störungsanfälligkeit in den letzten Jahren am Ende seiner Lebensdauer angekommen und muss durch ein neues Kabel ersetzt werden. Durch den Einsatz eines besonderen Kabeltyps kann das Stahlrohr des Bestandskabels weiterverwendet werden. Bei dem Tausch wird auf der Kabelstrecke etwa alle 400m eine Grube ausgehoben, an denen das alte Kabel geschnitten und herausgezogen werden kann. In denselben Gruben wird im Anschluss das neue Kabel eingezogen und durch Muffen verbunden. 
An die Qualität der Muffen werden höchste Anforderungen gestellt. Damit Verunreinigungen ausgeschlossen werden können, müssen die Gruben gegen äußere Witterungseinflüsse mit einem Zeltverbau geschützt werden.
 
Aufgrund der Weiternutzung der bisherigen Kabeltrasse können die Auswirkungen auf den öffentlichen Straßenraum minimiert werden. Dennoch gibt es lokale Einschränkungen im Bereich der Forststraße 173, 121 und 73 sowie in der Rosenbergstraße 40, Rosenbergstraße Ecke Hegelstraße und Hegelstraße Ecke Sattlerstraße, über die die örtliche Baustellenleitung informiert.
 

Ihr Ansprechpartner

Unser Pressesprecher steht Ihnen bei allen Fragen rund ums Stuttgarter Stromnetz gerne zur Verfügung.

Moritz Oehl
Manager Unternehmenskommunikation
Stöckachstraße 48
70190 Stuttgart
Telefon: